Aktuelles von der DTG Paderborn


Wichtige Information zur           Museumsfahrt nach telgte        am 28. august

Wegen vieler Bahnbaustellen werden wir nicht mit dem Zug fahren. Wir reisen direkt mit dem Auto an. Für Fahrgemeinschaften bitten wir, mit dem Vorstand Kontakt aufzunemen über info@dtg-pb.de oder telefonisch unter 05251 188950.

 

Programmablauf:

12.30 Uhr Eintreffen im Museum (Adresse Herrenstr. 1-2, 48291 Telgte)

13.00 Uhr Beginn der Führeung

15.00 Uhr Gespräch mit den anwesenden Personen, deren Lebenswelt in der Ausstellung gezeigt wird

16.00 Uhr Gemeinsam zu Fuß zum Marktplatz mit Besuch der Außengastronomie bei Kaffee und Kuchen

danach Rückfahrt

Es sind noch wenige Plätze frei. Daher bitte schnell anmelden.

Er gehört zu mir.

ER GEHÖRT ZU MIR.
Muslimische Lebenswelten in Deutschland - Sonderausstellung im Museum Telgte.

Liebe Mitglieder und Freunde der DTG,
Sie sind herzlich eingeladen zu einer gemeinsamen Fahrt zum Museum in Telgte am Sonntag, 28.08.2022. Dort haben wir Gelegenheit, die Sonderausstellung zu den muslimischen Lebenswelten in Deutschland zu besuchen. Um 13:00 Uhr beginnt die Führung durch die Ausstellung.
Für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dieser Fahrt ist die Führung kostenlos, für DTG-Mitglieder wird das Eintrittsentgelt für das Museum vom Verein übernommen.
Geplant ist eine gemeinsame Zugfahrt vom Paderborner Hauptbahnhof aus. Die Zeiten der Zugverbindung teilen wir noch gesondert mit.
Weitere Informationen zur Ausstellung und zum Museum über museum-telgte.de
Da die Teilnehmerzahl für die Führung begrenzt ist, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung per E-Mail (info@dtg-pb.de) oder telefonisch unter der Nummer 05251 188950 bis zum 24.08.2022.

Aus der Pressemitteilung des Museums vom 28.02.2022:
„Es ist für uns eine sehr große Ehre, dass die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Aydan Özogus, und die frühere Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, die Schirmherrschaft für diese Ausstellung übernommen haben.“ (Museumsleiterin Dr. Anja Schöne)
Ziel dieser Ausstellung ist es, muslimische Religionsangehörige selbst zu Wort kommen zu lassen. Dieser wichtige Perspektivenwechsel ermöglicht einen Dialog auf Augenhöhe, weg von Stereotypen und Vorurteilen, die aus Unkenntnis resultieren. Im Mittelpunkt stehen daher zwölf Muslime und Musliminnen, vom sogenannten Gastarbeiter aus Ahlen bis zur aus Syrien Geflüchteten. Sie geben in Interviews Einblicke in ihre Religion, in Wünsche und Hoffnungen.
In einem Dialog von historischen und zeitgenössischen Objekten mit den Interviewsequenzen entwickelt die Ausstellung ein facettenreiches Bild der in Deutschland gelebten muslimischen religiösen Praxis. Kritische Debatten werden in einer eigenen Erzählspur aufgegriffen. Eine ausführliche Timeline mit überraschenden Daten und Fakten ist eine Einladung, den vermeintlichen Gegensatz von Orient und Okzident an einer Fülle unterschiedlicher Beispiele zu relativieren. Eine eigener Ausstellungsbereich präsentiert persönliche Gegenstände der interviewten, die für ihre Lebenswelten und Identitäten stehen, weit über ihre Religiosität hinaus.
Neben der Beteiligung von Menschen muslimischen Glaubens möchte das Museum auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte als Museumsgäste gewinnen. Daher wurde eine WebApp mit einer interreligiösen Führung zur Dauerausstellung entwickelt, die in türkischer und arabischer Sprache zu hören ist. Diese steht auch nach der Sonderausstellung weiter zur Verfügung.
Die Ausstellungsgestaltung hat sich bewusst entschieden, die Ausstellung als farbenfrohes, bildreiches Happening zu inszenieren, in dem kritische Perspektiven nicht außen vor bleiben, aber auch nicht dominieren. Sie möchte eine einladende, offen gestimmte Atmosphäre erzeugen.

Bitte geben Sie diese Einladung auch weiter an Interessierte in Ihrem Freundeskreis.

Wolfgang Weigel
Vorsitzender

Brücke zwischen Paderborn und Istanbul

Schulkooperation vereinbart

Erste praktische Schritte sind getan. Das Partnerschaftsprojekt zwischen Paderborn und dem Istanbuler Stadtteil Beylikdüzü wurde nun konkret durch einen Besuch der Schulleiterin Naime Demirbas und ihrer Stellvertreterin Özlem Göksal vom TED Atakent Koleji.

Sie folgten damit einer Einladung des Gymnasiums Schloss Neuhaus (GNS). Dessen Schulleiterin Eva Sprenger und die stellvertretende Schulleiterin Gabriele Kipp betonten die pädagogisch ähnliche Ausrichtung auf gemeinsame Werte und Ziele. Dabei hilft beiden Seiten für eine künftige Kooperation die gute digitale Ausstattung beider Schulen.

Nach einem intensiven Gedankenaustausch stand für beide Seiten fest, eine beständige Verbindung zueinander aufzubauern. Bereits im Frühjahr 2020 will eine Delegtion von Lehrerinnen und Lehrern vom GNS zu einem Gegenbesuch nach Istanbul reisen.

 

Weitere Stationen waren für die Istanbuler Gäste das Berufsorientierungszentrum Ostenland und die Waldorf-Pädagogik der Rudolf-Steiner-Schule in Borchen.

 

 

Jahreshauptversammlung der DTG Paderborn

Neu im Vorstand Sigrid Tenge-Erb

v.l.: Annette Reissmeier (Kassiererin), Wolfgang Weigel (Vorsitzender), Recep Alpan (Stellv. Vorsitzender), Sigrid Tenge-Erb (Schriftführerin)

mehr lesen

Brückenschlag der Freundschaft zwischen Pader und Bosporus

Paderborns Bürgermeister Michael Dreier begrüßte als erster seinen Amtskollegen aus Beylikdüzü/Istanbul, Ekrem Imamoglu. Danach folgte ein gemeinsames Essen mit Landrat Manfred Müller.

Der Gast aus Istanbul betonte sein großes Interesse an einem kommunalen Erfahrungsaustausch, besonders zu den Themen Digitalisierung, Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung. Begleitet wurde Bürgermeister Imamoglu von seinem persönlichen Referenten Murat Ongun sowie von dem früheren Parlamentsabgeordneten Süleyman Celebi. Dreier betonte, dass es nicht in erster Linie auf die Unterschriften der politischen Vertreter ankomme. "Freundschaft muss wachsen. Sie lebt nur durch die Begegnung von Menschen", so Dreier.

Die Gäste aus Istanbul waren der Einladung der DTG gefolgt, die ihrerseits im Mai des Jahres den Stadtteil im Westen der Metropole am Bosporus besucht hatte. Vorsitzender Wolfgang Weigel, sein Stellvertreter Recep Alpan, sowie die DTG-Mitglieder Annette Reißmeier, Sigrid Tenge-Erb und Nizamettin Barutcu begleiteten die Besucher auf ihrem Weg zu den weiteren sehenswerten Stationen  im Kreisgebiet.

Neben der Besichtigung des kreiseigenen Betriebes A.V.E. zur Müllentsorgung und -aufbereitung standen  das Klostermuseum Dalheim, das Computermuseum HNF und die Gedenkstätte "Ideologie und Terror der SS" in Wewelsburg auf dem Programm.

In Lichtenau nutzten die Besucher aus der Türkei die Gelegenheit, von Bürgermeister Josef Hartmann aus erster Hand die Entwicklung der Windenergie im ländlichen Raum zu erfahren.

 

 

mehr lesen

Flughafen Paderborn am 7. Oktober

FTT - Die Reisemesse

Am 7. Oktober 2018 fand am Flughafen Paderborn die Touristikmesse "Fly To Turkey" statt.

Über 20 Aussteller, darunter viele türkische Hotel- und Touristikunternehmen, präsentierten ihr Leistungsangebot rund um einen unbeschwerten, erholsamen Türkei-Urlaub.

Drei Reisebüros aus Herford, Bielefeld und Paderborn hatten an diesem Tag eine Tombola mit attraktiven Preisen (z. Bsp. ein weltweit gültiges Flugticket von TURKISH AIRLINES) sowie vor dem Flughafen ein buntes,  musikalische Bühnenprogramm organisiert.

Höhepunkt war dabei der Auftritt des Comedian Özcan Cosar.

 

Bereits am Vorabend gab es einen Galaempfang für die Aussteller und Vertreter der lokalen Politik und Wirtschaft. Der Landrat des Kreises Paderborn, Manfred Müller, gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafengesellschaft, betonte in seinem Grußwort den hohen Stellenwert der Türkei-Touristik für den Flughafen Paderborn/Lippstadt. Noch vor wenigen Jahren habe der Anteil der Fluggäste mit Destinationen in der Türkei rund ein Drittel der Gesamtzahl der Passagiere ausgemacht. "Nach den politischen Schwierigkeiten der vergangenen Monate ist es nun an der Zeit, das Reiseziel Türkei den Urlaubern aus der Region wieder schmackhaft zu machen", so Müller.

Der Vorsitzende der DTG Paderborn, Wolfgang Weigel, hob in seiner Anprache hervor, dass diese Messe auf Grund des eindrucksvollen gemeinsamen Engagements von drei Reisebüros der Region realisiert wurde. Hiermit hätten die Veranstalter Nursel Günaydin (Alstar- Reisebüro Herford), Baris Altun (Alstar-Reisebüro Bielefeld) und Yasin Yüksel (Isik-Touristik) einen neuen attraktiven Erlebnistag am "Heimathafen" geschaffen.

 

Am Schluss des Messetages waren alle Akteure mit dem Verlauf hoch zufrieden. Alle sprachen sich für eine Wiederholung im Jahr 2019 aus.

 

 

mehr lesen

Interreligiöser Dialog


DTG-Ausflug zur Abtei Königsmünster in Meschede

Im Rahmen des Interreligiösen Dialogs machte sich eine Gruppe der DTG Paderborn auf ins winterliche Meschede zur dortigen Abtei Königsmünster. Pater Cosmas Hoffmann, Theologe und Islamwissenschaftler, führte zunächst durch die Abteikirche. Er bschrieb die architektonischen Symbole als Ausdruck grenzüberschreitenden christlichen Glaubens. In dem Mauerwerk der Kirche unter anderem auch ein Steinfragment aus der Hagia Sophia in Istanbul.

Es folgte ein intensiver Gesprächsaustausch zum Thema "Fasten in christlicher und muslimischer Tradition". Die Teilnehmer der Runde mit unterschiedlicher religiöser Sozialisation, unterschiedlichem Alter, Muslime wie Christen, erfuhren auf diese Weise bisher unentdeckte Gemeinsamkeiten in diesen beiden monotheistischen Religionen.

 

 

 


ensemble vinorosso
ensemble vinorosso

Feier zum 10jährigen Vereinsjubiläum

Am 12. Mai 2018 feierten wir unser 10 jähriges Bestehen zusammen mit dem Verein "Türk-Gücü Fußball Club Paderborn", der in diesem Jahr 40 Jahre Vereinsgeschichte hinter sich hatte.

 

Programm:

Feierstunde mit Grußworten von Landrat Müller und Bürgermeister Dreier und

Live-Musik mit dem "ensemble vinorosso",

danach Essen und Trinken mit Musik von DJ Beste aus Dortmund für die Familien der Mitglieder und Freunde beider Vereine und deren Gäste.

 

Das "ensemble vinorosso" versteht es ausgezeichnet, Weltmusik unterschiedlicher Kulturen und Landstriche  mit klassischer abendländischer Musik zusammen klingen zu lassen. An diesem Abend werden auftreten Florian Stubenvoll (Klarinette), Miroslav Grahovac (Bajan-Akkordeon) und Yoana Varbanova (Perkussion).